Kategorien
Auto Hotspots News Verkehrsmittel

Georg-Höpfl-Straße: Durchgangsverkehr im Wohngebiet

Dieser Straßenabschnitt wurde vor ca. 30 Jahren so gebaut, dass viele Elemente einer Verkehrsberuhigung enthalten sind: Verschwenkungen, Verengungen unter 4 m, kein Fußweg, Aufpflasterungen. Leider fehlt eine entsprechende Beschilderung. Es gibt eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h. – Zu schnell, zumal sich gegenüber Haus-Nr. 20 an der engsten Stelle der Ausgang eines frequentierten Kinderspielplatzes befindet, der für von Südosten kommende Ortsfremde erst unmittelbar davor wahrnehmbar ist.

Einer der unübersichtlichen Straßenabschnitte

Die Situation wird allmählich brenzliger, da immer mehr Autofahrer die Straße als willkommene Abkürzung zwischen Äußere Neumarkter und Mößlinger Straße benutzen – mittlerweile auch schwere LKW, überbreite Traktoren und der BMW-Werksbus (Fa. Seisenberger, Waldkraiburg). Nicht alle halten sich dabei an die 30 km/h, die ohnehin nicht “angepasst” sind.

Lösungsvorschlag

  • Kennzeichnung als “Verkehrsberuhigter Bereich”
  • Sperre für Fahrzeuge über 2,20 m Breite (außer Lieferverkehr)
  • “Fahrbahn-Tattoo” mit Verkehrszeichen 136 (“Achtung, Kinder!”) beiderseits des Spielplatzes.

Rolf Dießner
3.10.2021