Kategorien
Auto Fahrrad Fußgänger*innen Hotspots

Gefährliche Kreuzung Lohmühlstraße und Mainstraße


An dieser Kreuzung sind in der Vergangenheit schwere Unfälle geschehen. Verkehrsteilnehmer und Verkehrsteilnehmerinnen missachten die Vorfahrtsregeln und überfahren ohne Stopp die Haltelinie. Am 23.07.2020 wurde in der Zeit von 16:17 – 17:17 Uhr eine Verkehrsbeobachtung durchgeführt. Das Diagramm gibt die Ergebnisse wieder. Die meisten Autos befuhren die Mainstraße. Von 258 Lenkerinnen und Lenkern haben 115 an der Stopplinie gehalten, 143 hingegen überfuhren die Stopplinie, 4 von ihnen mit einer Gefährdung für andere.

Hier ein Paar Stimmen aus der Umfrage:

  • Mein Sohn & ich sind getrennt voneinander schon mal fast vom Fahrrad gefahren worden
  • Ich hätte selbst beinahe 2 Schüler auf dem Rad übersehen. Trotz Stopp-Schild!
  • Auto übersieht mich beim Fahrradfahren, außerdem wurde mir als PKW Fahrer die Vorfahrt von einem anderen Auto genommen
  • Ich kam auf der Lohmühlstraße Richtung Siedlung gefahren. Aus der Mainstraße kam von links ein BMW X5 und hat das Stoppschild vermutlich nicht gesehen, denn er hat nicht einmal abgebremst. Ich habe eine Vollbremsung gemacht, der andere Verkehrsteilnehmer hat gebremst, ist auf die Gegenfahrbahn ausgewichen und weiter gefahren. Zum Glück waren außer uns keine Verkehrsteilnehmer unterwegs und ich / wir sind mit dem Schrecken davon gekommen.
  • Fahrradfahrer, der einfach drüber gefahren ist ohne zu schauen und ich dadurch stark bremsen musste

Lösungsvorschläge

Eine durchgeführte Umfrage im zweiten Quartal 2020 hat die Bevölkerung direkt um Lösungsmöglichkeiten gebeten. An der Umfrage haben knapp 400 Personen teilgenommen.

Die Vorschläge lauteten:
Kreisverkehr / Ampelanlage / Geänderte Vorfahrtsregelung /
Verkehrsinseln / Warnschilder / Huppel-Streifen am Boden /
Blinkanlage / Farblich abgehobene Radwege / Erlauben des Einbiegens in die Trostberger Straße von der alten B12 / Zebrastreifen / Straßenverengungen / Rechts-vor-Links

5.12.2020

Malte Seidel