Kategorien
Auto Hotspots News

Lorenz-Strobl-Straße: vom Durchgangsverkehr geplagt

Unsere Lorenz-Strobl-Strasse verbindet die Mößlinger mit der Äußeren Neumarkter Straße.
Bis jetzt haben wir schon das Tempo “30” durchgesetzt. Vor zwei Jahren wurden auch zwei kleine Verkehrsinseln (Fahrbahnverengung) für die Anwohner angelegt, damit sie besser aus ihrer Einfahrt rausfahren können.
Leider hat das alles nichts gebracht. Wir sind eine reine Siedlungsstraße und bei uns ist “Rechts vor Links” – was viele aber gar nicht interessiert! Auch das Tempo 30 wird selten eingehalten.
Außerdem konnten wir bemerken, dass wir in den Navis die kürzeste Verbindung im Norden nach Mühldorf Mitte sind. Somit haben wir inzwischen einen Verkehr wie auf einer Hauptstraße. Vor allen Dingen wird die große Kreuzung am Innkanal umgangen – in unserer Straße gibt es keine Ampel, und somit fährt jeder bei uns durch. Auch die Mühldorfer aus dem Norden, die zum Aldi oder Edeka fahren haben uns als Abkürzung entdeckt.
Seit 20 Jahren versuchen wir unsere Straße zu beruhigen, aber weiterhin fahren hier bei uns Busse und Lkws durch. Es ist wirklich zum Verzweifeln und man kann sich gar nicht mehr an seinem Garten in Ruhe erfreuen.

Lösungsvorschlag

Unsere Lösung wäre, dass man nur noch Pkws und Fahrräder durchfahren lässt und weitere Maßnahmen trifft, die es uninteressant machen, bei uns durchzufahren!

Brigitte Steininger
17.06.2021