Kategorien
Fahrrad Fußgänger*innen Hotspots

Fehlende Radwege entlang der Münchener Straße

Was würden Sie als Radfahrer*in hier tun?

Die Münchener Straße ist stark befahren, und der Verkehr wird durch die neuen Bauvorhaben in Altmühldorf (Wintererhof) noch zunehmen. An einigen Stellen ist die Straße schmal und unübersichtlich (z.B. beim Jettenbacher Hof). Für Radfahrerinnen und Radfahrer gibt es keine ausgewiesenen Radwege oder Schutzstreifen. Viele fahren trotzdem aus Sicherheitsgründen auf dem Fußweg, was aber offiziell nicht zulässig ist (keine Beschilderung, oder sogar ausdrücklich Beschilderung als Fußweg) und auch gelegentlich zu Konflikten mit Fußgänger*innen führt.

Lösungsvorschlag

Zeichen 241-31

Entlang der gesamten Münchener Straße vom Stadtberg bis zum Kreisel hinter der Innkanalbrücke sollte es auf der rechten (nördlichen) Seite mindestens einen durchgängigen (getrennten) Rad- und Fußweg geben. Zusätzlich sollte auf der südlichen Straßenseite (stadteinwärts) ein Schutzstreifen mit klarer Markierung für Radfahrende aufgetragen werden

Sichere Alternativroute

Zusätzlich sollte eine alternative und sichere Route für Radler*innen entwickelt und beschildert werden, die aus Richtung Bahnhof parallel der Bahnlinie bis zur Kapellenstraße führt und von dort aus weiter über die Gewerbestraße nach Altmühldorf (Schule), von dort über die Wirtsgasse zum Weg am Innkanal, der kurz vor der Innkanalbrücke wieder auf die Münchner Straße einmündet. Für Radelnde Richtung Ecksberg müsste eine Abkürzung durch das Wohngebiet ausgewiesen werden.

07.12.2020

Heidi Kückelhaus und Bernhard Wagner